Kosten

Gebühren der Kindergärten und Kinderkrippen zum 01.09.2017 u. 01.09.2018

 

Buchungszeiten durchschnittlich täglich

Gebühren für Kinder ab dem 3. Lebensjahr

Gebühren für Kinder bis zum 3. Lebensjahr

 

 Ab 01.09.2017

Ab 01.09.2018

 Ab 01.09.2017

Ab. 01.09.2018

3 – 4 Stunden

 1.K  67,50 €

 

1.K  70,00 €

 

 1.K 135,00 €

 

1.K 140,00 €

4 – 5 Stunden

 1.K  77,50 €

 

1.K  80,00 €

 

 1.K 155,00 €

 

1.K 160,00 €

5 – 6 Stunden

 1.K  87,50 €

 

1.K  90,00

 

 1.K 175,00 €

 

1.K 180,00 €

6 – 7 Stunden

 1.K  97,50 €

 

1.K 100,00

 

 1.K 195,00 €

 

1.K 200,00 €

7 – 8 Stunden

 1.K 107,50 €

 

1.K 110,00 €

 

 1.K 215,00 €

 

1.K 220,00 €

8 – 9 Stunden

 1.K 117,50 €

 

1.K 120,00 €

 

 1.K 235,00 €

 

1.K 240,00 €

9 – 10 Stunden

 1.K 127,50 €

 

1.K 130,00 €

 

 1.K 255,00 €

 

1.K 260,00 €

 

Monatl. Spielgeld

zuzüglich 3,00 €

zuzüglich 3,00 €

Monatl. Getränkegeld

zuzüglich 2,50 €

zuzüglich 2,50 €

     
 

 

 

Ermäßigung:

Besuchen mehrere Kinder einer Familie gleichzeitig die städtische Kindertageseinrichtung, wird die Grundgebühr für das zweite Kind um 25 v.H. und für das dritte und jedes weitere Kind um 100 v.H. ermäßigt. Die Ermäßigung erfolgt jeweils auf den geringsten Elternbeitrag der gewählten Buchungsstunden. Die Ermäßigung gilt nicht für die Bezahlung des Spiel- und Getränkegeldes.

 

Die Gebühren einschießlich des Spiel- und Getränkegeldes werden für 12 Monate eingehoben und sind auch während der Schließtage zu bezahlen.  

 

Zusätzlich gewährt der Freistaat Bayern allen Kindern im letzten Kindergartenjahr einen Beitragszuschuss. Die Auszahlung des Beitragszuschusses erfolgt für jedes Vorschulkind für einen Zeitraum von maximal zwölf Monaten. Der staatliche Zuschuss wird an die Kommune ausbezahlt und bei den Elternbeiträgen in Abzug gebracht. Der Zuschuss erfolgt unabhängig von der tatsächlichen Buchungszeit des Kindes und dem tatsächlich von den Eltern zu entrichtenden Elternbeitrag. Der Elternbeitragszuschuss wird nur bei den gemeldeten Vorschulkindern in Abzug gebracht.